Fullscreen 360°

Studiengänge des Wirtschaftswissenschaftlichen Bereichs (Bachelor)

Ökonomie ist allgegenwärtig. In quasi allen noch so kleinen „Handelsbeziehungen“ unseres Alltags. Und besonders im globalen Agieren von Unternehmen und Nationen. Vor allem das Handling bei Finanzkrisen, Handelsstreits und Katastrophen zeigt immer wieder: Sozialer Friede, Entwicklungshilfe, internationale Beziehungen – viel hängt auch davon ab, wie die weltweite Wirtschaftsmaschine läuft. Und das wiederum liegt vor allem in den Händen von Wirtschaftsexpert*innen. An der Uni Halle gibt es diese wirtschaftswissenschaftlichen Bachelorstudiengänge: Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Business Economics (englisch), Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsmathematik und Wirtschaftswissenschaften. Das gesamte gesellschaftliche Leben, das Verhältnis des Staates zum Individuum, zur Wirtschaft und zu den einzelnen staatlichen Körperschaften, das Verhältnis der Menschen untereinander und letztlich auch das gesamte Wirtschaftsleben – alles beruht auf juristischen Grundlagen, die formuliert, überwacht, angemahnt und verteidigt werden müssen. Das Studium der Rechtswissenschaft wird nicht als Bachelor und Master angeboten. Es schließt an der Universität mit der Ersten Juristischen Prüfung ab. Wer als Volljurist*in anerkannt werden möchte, absolviert nach dem Studium noch einen zweijährigen Vorbereitungsdienst (Referendariat) und die Zweite Juristische Prüfung.

Im Studienangebot:
Betriebswirtschaftslehre B.Sc. (180 LP): www.uni-halle.de/+bwlba
Business Economics B.Sc. (180 LP): www.uni-halle.de/+becob
Volkswirtschaftslehre B.Sc. (180 LP): www.uni-halle.de/+vwlba
Wirtschaftsinformatik B.Sc. (180 LP): www.uni-halle.de/+winfb
Wirtschaftswissenschaften B.Sc. (120 LP): www.uni-halle.de/+wiwib120
Wirtschaftswissenschaften B.Sc. (60 LP): www.uni-halle.de/+wiwib60

Weitere Informationen zum Institut:
Wirtschaftswissenschaftlicher Bereich: www.wiwi.uni-halle.de

Events

Keine Sprechstunden mehr

Filme